Mittwoch, 17. Dezember 2014

Fahrzeug Verschiffung im Container

Das war mal ein recht aufregender Start in die Panamericana. Am Montag gab es in letzter Minute  noch wesentliche Änderungen am Fahrzeug (Ladebooster, Solar-Lösung). Eigentlich sollte man ja Umbauten erst einige Tage testen, bevor man dann unterwegs mit dem Ergebnis leben muss...

Fast fertig verladen...
Für den Einbau war der Montag Morgen eingeplant - aber es sollte Abend werden bis alles funktioniert hat. Ich sah mich im Geiste schon beim abbestellen bzw verschieben der ganzen Container Verschiffung...

So mussten wir das Auto dann Abends beladen und bepacken. Gegen 20 Uhr konnten wir endlich damit beginnen, gegen 0 Uhr Nachts waren wir dann auch fertig. Denn um 4 Uhr hies es ja: aufstehen und nach Antwerpen fahren.

Obwohl besprochen war dass ich bei der Beladung und Plombierung des Containers dabei sein kann, wollte vor-Ort dann niemand etwas davon wissen. "Wir sind überlastet - wir können erst morgen verladen." Argh - da halft nur zum Telefon greifen - und an allen Ecken richtig Dampf zu machen.

"Sie können uns doch vertrauen, wir verschiffen jeden Monat Fahrzeuge. Vertrauen Sie uns?" Und ähnliche Sprüche galt es zu beantworten. Aber wenn ich im Container verschiffe will ich auch dabei sein. Sonst hätte ich gleich nur RoRo Verschiffung greifen können.

Die Telefonrechnung wird sicherlich hoch ausfallen, mit den ganzen Roaming Kosten.


Wo ist mein Container?
Hier soll es hin?


Wohin mit der Dachbox
Fahrzeug im Container befestigen

Knapp 1.5 Stunden später ging es dann doch, und ich sollte zu Tor Nr2 fahren.  In dem riesigen Gelände habe ich dazu ganze 15 Minuten gebraucht, und mich so einige male verfahren. Obwohl wir 14 Uhr mit dem beladen begonnen haben, wurde es 17 Uhr bis ich mich mit dem öffentlichen Verkehr (Bus und Bahn) in Richtung Flughafen aufmachen konnte.




Antwerpen hat eine süsse Innenstadt definitiv eine kleine Städtereise Wert! Leider fehlte es mir an Zeit - um die Stadt in Ruhe anehen zu können. Noch gilt es im Büro noch so einiges abzuarbeiten, bevor es auf Reisen geht. Nach der Reise werde ich mir eine neue Stelle oder Projekt suchen - nun gilt es alles sauber zu übergeben.

Wie das ganze in Argentinien abgelaufen ist? Das könnt ihr natürlich auch nachlesen: Zarata Argentinien - das Fahrzeug aus dem Hafen abholen 



1 Kommentar: