Donnerstag, 16. April 2015

Brummie is back!

Danke Toyota La Paz! Der Land Cruiser ist wieder voll im Schuss und bereit für weitere Abenteuer!

Der Land Cruiser ist wieder da - und so sauber wie das letzte mal in Zürich. Toyota La Paz hat ganze Arbeit geleistet! Er sieht aus wie neu und fährt sich auch wie neu. Die Klimaanlage werkelt brav vor sich hin, nichts klappert oder wackelt, ein tolles Gefühl wieder startbereit zu sein!

Meine UPS "International Express" Bestellung hingegen hängt am Zoll fest und soll dann morgen am späten Nachmittag eintreffen - dh ein Grund, um nochmals eine Nacht zu verlängern. Mehr dazu schreibe ich bestimmt morgen, aber ich kann schon etwas vorgreifen - dieses Päckchen wird richtig vergoldet.






Noch immer wohne ich feudal in einer 68 qm Junior Suite im Hotel Europa, die ich noch mit meiner Freundin bezogen hatte. Das Hotel hat bei Booking.com keine Zimmer mehr bereitgestellt, ein normales Zimmer ohne Onlinedienste wäre teurer als meine Suite. Ich versuche damit zu leben ;-)

Ich habe den Land Cruiser für die Reparatur so gut wie leergeräumt und soviel Gepäck im Zimmer, dass ein Hotelwechsel irgendwie keine gute Option gewesen wäre.


1'700 CHF kostete die Instandstellung bei Toyota. Neue Bremsklötze rund herum, Ölwechsel (eigener Filter), Dieselfilter (eigener Filter), Revision vom Klimakondensator, Zuleitung und Motorhauben Halterung durch externe Firmen, neue Scheibe auf der Beifahrerseite, Intensivreinigung Innen und Aussen. Damit kann ich leben.

Nur die Buchse eines der vorderen Stossdämpfer ist noch immer äusserst angegriffen, Abklärungen was für Auswirkungen das für die weitere Reise haben könnte, sind am Laufen.

Die Buchse ist hier in Südamerika nicht alleine erhältlich, die gibt es nur zusammen mit einem kompletten Stossdämpfer für ungefähr 500 CHF. Das hat den Schönheitsfehler, das ich einen Stossdämpfer erhalten würde, der gar nicht in meinem Fahrzeug verbaut werden kann, den ich nur erwerben müsste, um an diese Buchse zu kommen. Bilder zu der Buchse und Stossdämpfer hatte ich ja schon Online gestellt.




Kommentare:

  1. Diese Buchsen gibt es auch im Aftermarket zu kaufen - da hängt dann kein Stoßdämpfer dran. Ist nur wahrscheinlich etwas schwierig in Südamerika zu organisieren.

    AntwortenLöschen
  2. Adventure-Overland26. Mai 2015 um 23:25

    Danke für den Rat! Die Buchsen habe ich dreimal im Aftermarket organisiert - aber diese hielten keine 2`000km. Letzten Endes habe ich in Lima eine Woche Pause gemacht und via UPS Express eine Originalbuchse einfliegen lassen.

    Seitdem ist ruhe bei dem Thema, trotz ambitionierter Hatz durch den Dschungel.

    AntwortenLöschen